Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Meilensteine

2002            Gründung der Energie- und Umweltbetriebe Moos
Die EUM Genossenschaft wird gegründet, um den Bau eines Wasserkraftwerks zu realisieren. Durch die Übernahme der Stromverteilung in der Gemeinde Moos soll die Bevölkerung durch günstige Strompreise unmittelbar von der Nutzung der Wasserkraft profitieren.  
   
2004
Geschäftsleitung
Brunner Hubert, welcher der EUM Genossenschaft seit der Gründung als Obmann vorstand, wird zum geschäftsführenden Verwalter ernannt. Gufler Christian folgt ihm als Obmann nach.

2006  Inbetriebnahme des E-Werks „Bergkristall-Stieber“
Eigentümerin des Großwasserkraftwerks mit einer Jahresproduktion von rund 45 Mio. kWh ist die E-Werk Moos Konsortial GmbH, an welcher neben der EUM auch die Gemeinde Moos i. P., sowie die Südtiroler Landesenergiegesellschaft beteiligt sind.  
   
2006  Übernahme der Stromverteilung
Mit dem 01.07.2006 pachtet die EUM Genossenschaft das Verteilernetz der Gemeinde Moos i. P. und beliefert erstmals Mitglieder und Kunden mit Energie. Die Mitglieder erhalten von Beginn an eine Ermäßigung auf den gesetzlichen Strompreis von 30 Prozent. Zum 31.12.2006 hat die Genossenschaft bereits 573 Mitglieder, dies entspricht 77 Prozent der Stromabnehmer.  
   
2007  Die EUM Genossenschaft legt einen fixen Mitgliedertarif fest
Um von den steigenden Strompreisen unabhängig zu werden, beschließt die Vollversammlung anstelle einer Ermäßigung auf den gesetzlichen Tarif einen gleichbleibenden Strompreis zu verrechnen.  
   
2007  Ein zentrales Netzleitsystem wird eingerichtet
Die EUM Genossenschaft tätigt erste Investitionen in die Entwicklung eines Netzleitsystems zur besseren Überwachung des Verteilernetzes.  
   
2008  Die Genossenschaftsmitglieder erhalten Anteile zurückerstattet
Nachdem die EUM mittlerweile eine solide Liquidität aufweist, werden die eingezahlten Genossenschaftsanteile auf 100,- € je Mitglied reduziert. Die Mitglieder bekommen dadurch knapp 1,2 Millionen Euro wieder ausbezahlt.  
   
2008  Die Mitgliederzahl steigt
Aufgrund der Reduzierung der Anteile treten neue Kunden der EUM als Mitglied bei. Zum 31.12.2008 entspricht die Mitgliederzahl von 670 einem Prozentsatz von 91 Prozent.
   
 
2009  Tipps zur Energieeinsparung            
Seit September 2009 haben die Mitglieder die Möglichkeit, sich in monatlichen Sprechstunden an einen qualifizierten Energieberater zu wenden.              
  
2009  Installation von fernauslesbaren Zählern
Als Umsetzung einer EU-Richtlinie werden alle analogen Stromzähler durch digitale ersetzt. Dies ermöglicht eine automatische Zählerstanderfassung und die zentrale Durchführung von Leistungsänderungen.  
   
2009  Start des Pilotprojektes „Internet aus der Steckdose“            
In der Fraktion Pfelders betritt die EUM Genossenschaft mit der Internetlösung „Powerline Communication“ ein neues Tätigkeitsfeld.
   
2010  Gründung einer Konsumgenossenschaft
Die KonsuMoos Genossenschaft übernimmt die Führung der vier Lebensmittelgeschäfte in der Gemeinde Moos. Die EUM unterstützt die Initiative als Fördermitglied.
    
2011  Neufestlegung der Genossenschaftsanteile auf 25,- € je Mitglied 
   
2011  Einführung eines Nachtstromtarifs 
   
2011  Ankauf eines Elektroautos
Die EUM kauft für die täglichen Kontrollfahrten ein Elektroauto an. Schädliche CO²-Emissionen werden vermieden.  
   
2011  Inbetriebnahme E-Werk „Rabenstein“
Die Elektrowerk Rabenstein Konsortial GmbH betreibt das E-Werk mit einer mittleren Jahresproduktion von 13.000 MWh. Beteiligt sind die Gemeinde Moos i. P., die Konsortium E-Werk Rabenstein Genossenschaft und die EUM Genossenschaft.
   
2012  Übernahme der Wärmeversorgung in Pfelders
Im April 2012 wird die bereits im Dezember 2011 von der Vollversammlung beschlossene Fusion mit der Pfelderer Genossenschaft rechtskräftig. Die EUM betreibt in der Folge das Fernheizwerk Pfelders.  
   
2013  Führung der Tankstelle Moos 
   
2013  Fusion mit der Rabenstein Genossenschaft
Nachdem beide Vollversammlungen einer Fusion zugestimmt haben, gibt es auf Gemeindegebiet nur mehr eine Energiegenossenschaft.  
    
2014 Sicherung der Nahversorgung
Die EUM Genossenschaft übernimmt im Februar 2014 die vier Lebensmittelgeschäfte im Hinterpasseier.
2014
 Baubeginn Hauptsitz EUM sowie Tank-und Servicestelle Moos
Der Verwaltungsrat beschließt aufgrund der baulichen Möglichkeiten bei der neuen Tankstelle auch den Betriebssitz samt Büros und Ersatzteillager zu errichten. Die Bauarbeiten beginnen im März 2014.

2015  Gründung der Tochtergesellschaft EUM GmbH
Im Jänner 2015 übernimmt die EUM GmbH mit Alleingesellschafter die Führung der Tankstelle.

2015  Eröffnung der neuen EUM Tank- und Servicestelle
Anfang Juni 2015 geht die neue Tankstelle nach 15-monatiger Bauzeit in Betrieb.

2015  Rückgabe Geschäft Moos
Das Lebensmittelgeschäft in Moos wird seit Juli 2015 wieder privat geführt.

2015  Eröffnung des neuen EUM Betriebssitzes
Der Umzug von Büro und Elektriker-Bauhof erfolgt termingerecht und reibungslos im September 2015.

2016
Führungswechsel
Der langjährige Geschäftsführer Brunner Hubert tritt in den Ruhestand.
Lanthaler Theodor wird mit der Leitung der Genossenschaft betraut.

2016  Rückgabe Geschäft Stuls
Das Lebensmittelgeschäft in Stuls wird seit Juni 2016 wieder privat geführt.

2016  Erweiterung Lodn Pfelders
 Aufgrund von Umbauarbeiten im November 2016 wird die Verkaufsfläche im Lodn Pfelders nahezu verdoppelt.

   
 
 
 
 
 
 
 
 
© 2018 E.U.M. Genossenschaft  |   MwSt-Nr. 02329400218  |   produced by Zeppelin Group - Internet Marketing